zum Hauptinhalt
Die CDU und ihrer Kanzlerin.
© dpa
Thema

CDU

Die Christlich Demokratische Union wurde im Juni 1945 gegründet und ist heute die zweitgrößte Partei Deutschlands. Sie bezeichnet sich als christlich-soziale, liberale und wertkonservative Volkspartei. Vorsitzende der CDU ist seit Dezember 2018 Annegret Kramp-Karrenbauer. Erfahren Sie hier mehr über die CDU und ihre Politik.

Aktuelle Artikel

„Ich freue mich, dass Berlin eine Chance bekommt, diesmal wirklich einen Neustart zu wählen“, sagte Wegner in seiner Rede. 

Die Berliner CDU hat Kai Wegner einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten gewählt. Friedrich Merz verspricht Unterstützung der Bundespartei im Wahlkampf.

Von Christian Latz
Friedrich Merz, Bundesvorsitzender CDU, beim Wirtschaftsgipfel Süddeutsche Zeitung 2022 im Hotel Adlon (Archivbild)

Die Aktion auf dem Hauptstadtflughafen sei „blanker Vandalismus“, so der CDU-Chef. Merz plädiert für Gefängnisstrafen für die Klimaaktivisten. Dann sei „draußen Ruhe“.

Kai Wegner, CDU-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus Berlin, steht vor einem Interview im Abgeordnetenhaus in seinem Büro.

Die Berliner CDU plant, am Samstag auf ihrem Parteitag Fraktionschef Kai Wegner als Spitzenkandidaten zu bestätigen. Die Partei gewinnt aktuell an Zuspruch.

Von Christian Latz
Die Bundeskanzlerin a.D. Angela Merkel (CDU) wird kritisiert .

Hätte Angela Merkel mehr tun können, um Putins Krieg gegen die Ukraine zu verhindern? Dieser Kritik muss sich die Ex-Kanzlerin immer wieder stellen. Das sagt sie selber dazu.

Von Julia Bernewasser
Der CDU-Politiker Kai Wegner, 50, ist seit November 2021 Mitglied des Abgeordnetenhauses, dort Fraktionsvorsitzender und zugleich Oppositionsführer. Zuvor war er ab 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Er ist zudem seit Mai 2019 Landesvorsitzender der CDU Berlin.

Kai Wegner will Regierender Bürgermeister werden. Warum seine Partei in der Mietenpolitik eine Wende hinlegt und wo er Fußgängerzonen in Berlin will. Ein Interview.

Von
  • Julius Betschka
  • Christian Latz
Ein Klimaaktivist auf einem Rollfeld des BER.

Klimaschützer der „Letzten Generation“ sind am BER in den Sicherheitsbereich eingedrungen. Es mehren sich Forderungen nach einem härteren Vorgehen gegen sie.

Von
  • Alexander Fröhlich
  • Anne-Sophie Schakat
Ein Intensivpfleger in der Corona-Pandemie.

Ärzte und Apotheker haben eigene Kammern, die CDU will auch eine für Pflegekräfte. Der Vorstoß hätte nach der Wiederholungswahl eine Chance.

Von Hannes Heine
Der Publizist Roland Tichy.

Auch in der CDU sorgte die Einladung Tichys zu einen Diskussionsabend nicht nur für Begeisterung. Kritiker werfen ihm eine Nähe zu rechtspopulistischen Positionen vor.

Von Henri Kramer
Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen von Berlin.

Die CDU wirft Geisel „Wurstigkeit“ vor, die FDP spricht von „Mietpolitik-Chaos in Berlin“. Grund ist ein Urteil zur mangelhaften Umsetzung der Mietpreisbremse.

Von Ralf Schönball
ARCHIV - 09.11.2022, Bayern, Kaufbeuren: ILLUSTRATION - «Bürgergeld» ist auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales durch eine Brille zu lesen. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat soll am kommenden Mittwoch einen Kompromiss im Streit um das geplante Bürgergeld finden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Nach einem Signal der FDP bewegten sich nun auch SPD und Grüne auf die Union zu. Damit scheint der Weg zur Sozialreform der Ampel frei.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD,l).

Die Sozialdemokraten finden harsche Worte für die CDU, nachdem die Hartz-IV-Reform im Bundesrat gescheitert ist. Dennoch bemühe man sich um einen Kompromiss.

Ricarda Lang wurde in Filderstadt geboren.

Die Grünen-Chefin will sich die Fußball-WM nicht anschauen. Im Interview spricht sie auch über Erfolge auf der Klimakonferenz, schmerzhafte Kompromisse bei Gas und Kohle.

Von
  • Felix Hackenbruch
  • Valerie Höhne
Senator Geisel im Berliner Abgeordnetenhaus. (Archivbild)

Senator Andreas Geisel lehnt Rufe nach seinem Rücktritt ab. Mitglieder der Opposition und der rot-grün-roten Koalition hatten ihn zuvor aufgefordert, sein Amt niederzulegen.

Von Robert Kiesel
Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat entschieden: Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus muss komplett wiederholt werden.

Die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus muss wiederholt werden. Die Kritik trifft insbesondere die SPD. Franziska Giffey kündigte eine Sondersitzung des Senats an.

Von Robert Kiesel
Zahlreiche Wählerinnen und Wähler warten im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg in einer langen Schlange vor einem Wahllokal, das in einer Grundschule untergebracht ist.

Alles auf Anfang. Der Verfassungsgerichtshof hat entschieden, dass die Berlin-Wahl wiederholt werden muss. Ein Überblick.

Eine Delegation des Bundestags besuchte im Osktober Taiwan.

Unter dem Eindruck von Chinas Drohungen und dem Konflikt um die Reise der US-Parlamentspräsidentin Pelosi suchen einige Länder engere Kontakte zur demokratischen Insel. Eine Analyse.

Von
  • Cornelius Dieckmann
  • Christoph von Marschall
Berlins Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD).

Berlins Untersuchungsausschuss zur rechten Terrorserie fehlen Akten – wegen laufender Verfahren der Justiz. Abgeordnete warnen deshalb vor Arbeitsunfähigkeit.

Von Alexander Fröhlich
Eine Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus.

In Rekordzeit hat das Berliner Abgeordnetenhaus einen Nachtragshaushalt beschlossen. Damit einher gehen umfangreiche Entlastungen für die Berliner.

Von Julius Betschka
CDU-Chef Friedrich Merz will das Vermittlungsverfahren nutzen, um die Ampel-Koalition zu Änderungen beim Bürgergeld-Gesetz zu bringen.

Der Bundesrat befasst sich an diesem Montag mit dem Bürgergeld. CDU-Chef Merz will es verhindern und mit einem Vermittlungsverfahren punkten.

Von
  • Karin Christmann
  • Albert Funk
Bei einer Razzia 2019 beschlagnahmte Euro-Banknoten im Bundeskriminalamt.

Die Innenministerin plädiert für eine Bargeld-Obergrenze von 10.000 Euro. Das könnte künftig illegale Geschäfte erschweren, lobt der Bund Deutscher Kriminalbeamter.

Von
  • Albert Funk
  • Pascal Bartosz
Löschfahrzeuge der Berliner Feuerwehr.

Bei einem Blackout hat die Feuerwehr keine Diesel-Reserve. Denn die eigenen Tankstellen wurden in den 1990er-Jahren stillgelegt. Die CDU fordert nun ein Umdenken.

Von Alexander Fröhlich
Friedrich Merz sieht die Reform als „Weg in ein bedingungsloses Grundeinkommen“.

CDU-Chef Friedrich Merz sieht kaum Raum für Verhandlungen bei der Hartz-IV-Reform. Im Bundesrat will die Union das Gesetz noch stoppen.

Olaf Scholz (SPD) als Bundesfinanzminister und die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im August 2019

Auch knapp ein Jahr nach seinem Amtsantritt legt Kanzler Scholz weiter Wert auf die Meinung seiner Vorgängerin. Er suche ohnehin Rat weit über die Ampelparteien hinaus, sagt Scholz.

Die Forderung nach Aufklärung wird immer mehr zur Geduldsprobe.

Monatelang blieben Aktenanfragen unbearbeitet, so Ausschlussmitglieder bei der letzten Sitzung am Freitag. Eine Betroffene kritisiert Polizei und Justiz scharf.

Von Robert Kiesel
Die Bundesregierung möchte deutsche Rohstoffimporte diversifizieren, um so Abhängigkeiten zu verringern.

Nicht nur für die Energiewende ist Deutschland von Seltenen Erden abhängig – doch die Abhängigkeit von anderen Ländern ist massiv. Was jetzt passieren muss.

Von Felix Hackenbruch
Aktivisten haben sich auf eine Berliner Straße geklebt.

Am Donnerstag berät der Bundestag über einen Antrag der Union, die härtere Strafen für „Straßenblockierer“ will. Experten und Ampel-Politiker sind skeptisch.

Von Lea Schulze
385 Abgeordnete stimmten für das Gesetz.

Für die Ampel ist es die große Sozialreform, für die Union ein völlig falsches Vorhaben. Nach einer hitzigen Debatte hat der Bundestag das Bürgergeld beschlossen.

Wahlhelfer und Wahlhelferinnen zählen in einem Berliner Wahllokal Stimmzettel für die Bundestagswahl.

Das Parlament folgte einer Empfehlung des Wahlprüfungsausschusses. 500.000 Berliner sollen ihre Stimme nochmals abgeben können. Doch viele Fragen sind noch offen.

Von Daniel Böldt
Wenig Spielraum - viel bauen aber wenig einnehmen, die Landesfirmen stehen unter Druck.

Mietenstopp bei rasant steigenden Preisen - die landeseigenen Wohnungsunternehmen steuern auf die Grenze ihrer Finanzkraft zu. Experten warnen vor einer Überforderung.

Von Ralf Schönball
Das polnische Militär schult neuerdings Zivilisten im Waffengebrauch.

In Polen ist die Angst vor Russland nicht erst seit dem Ukraine-Krieg groß. Das Land baut seine Position als größte nicht-nukleare Streitkraft in der EU aus.

Von Sandra Lumetsberger
Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Auftritt in Berlin.

Der Altkanzlerin wird vorgehalten, dass ihre Amtsausstattung zu teuer sei. Merkels Sprecherin betont jedoch, dass man sich an alle Regeln halte.

Von Jost Müller-Neuhof