• vam

    Nachbarschaft

    Plötzlich berühmt. Aber irgendwie auch nicht. „Das ist ein ganz normaler Imbiss“, sagt Hai Phan-Vam. Seit etwa zehn Jahren betreibt er die „Imbiss Oase“ vor dem Haus der Statistik, dem Geisterhaus am Alexanderplatz. Die Oase ist so oft geschlossen, dass ich dachte, sie hätte längst ganz dichtgemacht. Doch dank der Berlinale weiß ich nun: Phan-Vams Bude hat einfach nur „unterschiedliche Öffnungszeiten“. Gerade dient sie als Kulisse für ein Plakat mit Bär, das unter anderem im Großformat am Kino International nebenan hängt. Und Hai Phan-Vam plötzlich ins Licht der Öffentlichkeit rückt. Der hat davon gar nichts mitbekommen. Gefragt wurde er nicht, Geld hat er auch nicht bekommen, ist ihm aber auch egal. Plötzlich war das ZDF da. Er lacht. Kommen denn wenigstens mehr Kunden? Er schüttelt den Kopf. Aber Frau Schwächter, die ist Stammkundin. Sie bestellt einen Döner und Krabbenchips. Wie immer. tagesspiegel.de

    Foto: Robert Klages

    Wer soll hier als nächstes vorgestellt werden? Sie selbst? Jemand, den Sie kennen? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge unter: leute@tagesspiegel.de

von
bis
Bitte geben Sie hier den Suchbegriff ein!
Laura Hofmann. von Laura Hofmann tagesspiegel
Liebe Nachbarn aus Mitte,

Bierbikes heißen jetzt nicht mehr Bierbikes, sondern Bigbikes. Das ist die eine Erkenntnis aus dem Gerichtstermin am Donnerstag. Die andere: Die „pedalangetriebenen Fahrzeuge, ausgestattet mit Sitzplätzen für bis zu 16 Personen und mit einer Musikanlage“ dürfen auch weiterhin in der Stadt herumfahren. Und – falls Sie es noch nicht wussten – „Auf Wunsch werden während der Fahrt Bier und andere alkoholische Getränke ausgeschenkt.“ Vor dem Verwaltungsgericht zog der Kläger, der Geschäftsführer der „Bigbikes“, seine Klage gegen die Einschränkungen des Bezirksamts Mitte zurück, es kam zum Vergleich.

Das bedeutet für uns: Einige große Straßen wie Unter den Linden, Friedrichstraße und Leipziger Straße bleiben für die fahrenden Säuflinge tabu, dafür dürfen die britischen Junggesellenabschiede fortan auch samstags und sonntags ohne zeitliche Einschränkungen die Straßen unsicher machen. Dazu Bürgermeister Stephan von Dassel bei der Bezirksverordnetenversammlung von Mitte am Donnerstagabend: „Es geht hier nicht um kulturelle Fragen, sondern um verkehrsrechtliche“. Und: „Man sollte sich aber fragen, ob es nach wie vor sinnvoll ist, Sondernutzungen erlauben zu sollen.“ Die Sondererlaubnis für die Bigbikes gilt zunächst bis Februar 2019.

Laura Hofmann arbeitet in der Berlin-Redaktion des Tagesspiegels. Ihre erste Berliner Wohnung war im Wedding, hierher kehrt sie immer gerne zurück. Heute wohnt sie an der Grenze zwischen Prenzlauer Berg und Mitte, den Fernsehturm immer fest im Blick. Schreiben Sie ihr eine Mail oder folgen Sie ihr auf Twitter oder Facebook.

Judith Langowskis Tipp für Sie

Von A wie Alexanderplatz bis Z wie Zoo über W wie Wedding: Natalia Smolentceva, Illustratorin, kam 2015 aus St. Petersburg nach Berlin. Um in der Stadt anzukommen, zeichnete sie, natürlich. Zu jedem Buchstaben aus dem deutschen Alphabet, also auch Ä, Ö, Ü, skizzierte sie eine Berliner Besonderheit, die für Smolentceva mit dem Buchstaben verbunden ist. Ein Ortsteil, eine U-Bahnhaltestelle, ein Dönerkiosk – fertig ist das „Berliner Alphabet“. Nun ist das Projekt fertig und man könnte sagen, Smolentceva ist in Berlin angekommen. Am Mittwoch, 7. März, eröffnet die Ausstellung „Berliner Alphabet“ mit den Zeichnungen der Illustratorin im Buchladen und Kulturzentrum OstPost in der Choriner Straße 84 (U Rosenthaler Platz). Bei der Eröffnung spielt um 20 Uhr das Indie-Elektropop-Duo Von Flocken. Begleitet werden die Bilder durch Smolentcevas Texte auf Russisch und Deutsch. Die Ausstellung läuft bis zum 21. April. Facebook-Event

Foto: Natalia Smolentceva/Berliner Alphabet

Stadtleben auf Twitter

Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels:

Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt.

Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de. Wir freuen uns auf Ihre Bilder! 

Die Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.

  • Tagesspiegel-Kolumnist Harald Martenstein Abspielen Harald Martenstein auf der Berlinale: "Dieter Kosslick wird man noch nachtrauern"
  • Schulz-Rückzug: Analyse "Live aus dem Newsroom" Abspielen Schulz-Rückzug: Analyse "Live aus dem Newsroom"
  • Live aus dem Newsroom Abspielen Live aus dem Newsroom: Analyse zur Groko
  • Brand im Mandala Hotel am Potsdamer Platz Abspielen Brand im Mandala Hotel am Potsdamer Platz
  • "Die Politik muss uns vor allem bei den großen Problemen Antworten liefern" Abspielen "Die Politik muss uns vor allem bei den großen Problemen Antworten liefern"
  • Luftangriff auf Berlin: Zurück am Ort des Schreckens Abspielen Luftangriff auf Berlin: Zurück am Ort des Schreckens
  • "Debatten, die der Gesellschaft keinen Nutzen bringen, sind energieraubend." Abspielen "Debatten, die der Gesellschaft keinen Nutzen bringen, sind energieraubend."
  • Die Deutsche Bahn testet Reinigungsroboter am Hauptbahnhof Abspielen Die Deutsche Bahn testet Reinigungsroboter am Hauptbahnhof
  • Eskalation auf Kurden-Demo in Berlin Abspielen Eskalation auf Kurden-Demo in Berlin
  • "Die jungen Leuten sollten streiken, weil sie von den Alten komplett verarscht werden." Abspielen "Die jungen Leute sollten streiken, weil sie von den Alten komplett verarscht werden"
  • Kurdische Demonstration gegen den türkischen Angriff auf Afrin Abspielen Kurdische Demonstration gegen den türkischen Angriff auf Afrin
  • "Was muss die SPD tun, um wieder den Kanzler zu stellen?" Abspielen "Was muss die SPD tun, um wieder den Kanzler zu stellen?"
  • Damir Doma hat im Berghain seine neue Kollektion präsentiert. Abspielen Fashion Week: Damir Doma im Berghain
  • Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule Abspielen Räumung der Gerhart-Hauptmann-Schule
  • Ersatzverkehr bei der U5 Abspielen Ersatzverkehr bei der U5