Antisemitische Grabschändung in Weißensee : Sieben jüdische Grabsteine beschädigt

Auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee werfen Unbekannte sieben Grabsteine um und beschädigen fünf Familiengräber. Noch ist unklar, wann sich die Tat ereignete.

Paul Lütge
Gräber auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee.
Gräber auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Unbekannte haben auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee an der Herbert-Baum-Straße sieben Grabsteine umgeworfen und fünf Familiengräber beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, zeigte ein Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung am Freitag mehrere Sachbeschädigungen einzelner Gräber des Friedhofes an.

Wann sich die Tat genau ereigneten, ist noch unklar. Schon am Donnerstagnachmittag wurden laut Polizeisprecherin Beschädigungen festgestellt. Neben dem Umwerfen der Stelen wurden eine Mauer beschädigt sowie Schalen umgeworfen. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin führt die Ermittlungen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!