zum Hauptinhalt

Berlin: Bankräuber ließ Beute in Sparkasse liegen

Vor Aufregung hat ein Bankräuber am Dienstag seine Beute in der Sparkasse liegen gelassen. Der unmaskierte Mann hatte gegen 17.

Von CoreMedia Migration User

Vor Aufregung hat ein Bankräuber am Dienstag seine Beute in der Sparkasse liegen gelassen. Der unmaskierte Mann hatte gegen 17.40 Uhr die Filiale an der Motzstraße in Schöneberg betreten. Er bedrohte die 53jährige Kassiererin mit einer Pistole und schrie „Überfall!“. Die Frau musste das Geld in eine Plastiktüte packen. Dann aber flüchtete der Täter ohne Beute. Die Filiale war schon vor Weihnachten überfallen worden. weso

-

Zur Startseite