• "Baustopp wird zurückgenommen": Vorbereitungen für Umbau der Hedwigs-Kathedrale können weitergehen

"Baustopp wird zurückgenommen" : Vorbereitungen für Umbau der Hedwigs-Kathedrale können weitergehen

Das Bezirksamt Mitte hat Hinweise bekommen, dass ohne Baugenehmigung schon schon gearbeitet wird und das untersagt. Eine Besichtigung hat Klarheit gebracht.

Blick auf die Kuppel der St. Hedwigs-Kathedrale.
Blick auf die Kuppel der St. Hedwigs-Kathedrale.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

An der Berliner Sankt Hedwigs-Kathedrale können die Vorbereitungsarbeiten für den Umbau weitergehen. Zuletzt hatten die Arbeiten geruht, weil das Bezirksamt Mitte einen Baustopp ausgesprochen hatte. „Der Baustopp wird kurzfristig zurückgenommen“, teilte Bezirksstadtrat Ephraim Gothe (SPD) am Freitag mit.

Die denkmalgeschützte Kathedrale soll umgebaut werden, was unter Gemeindemitgliedern umstritten ist. Eine Baugenehmigung fehlt noch. Das Bezirksamt hatte „Hinweise von Dritten“ bekommen, dass in der Kirche bereits gebaut werde. Das Erzbistum hatte argumentiert, es handle sich nur um vorbereitende Maßnahmen.

Bei einer Besichtigung sei nun festgestellt worden, dass zwar „Rückbaumaßnahmen“ stattgefunden hätten. „Diese bezogen sich jedoch auf Ausbau und Sicherung vorhandener Kunstwerke und Ausstellungsgegenstände einschließlich der Orgel“, teilte Gothe mit. Über weitere Details des Umbaus müsse man sich noch verständigen. Es seien „regelmäßige Abstimmungen“ vereinbart. (dpa)

Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar