• Berliner AfD-Abgeordneter: Unbekannte zünden Auto von Ronald Gläser in Niederschönhausen an

Berliner AfD-Abgeordneter : Unbekannte zünden Auto von Ronald Gläser in Niederschönhausen an

Der Wagen des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden im Berliner Abgeordnetenhaus, Ronald Gläser, brannte in der Nacht aus. Der Staatsschutz ermittelt.

Der Wagen brannte aus, ein davorstehendes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt.
Der Wagen brannte aus, ein davorstehendes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt.Foto: privat

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Berlin-Niederschönhausen das Auto des stellvertretenden Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Ronald Gläser, angezündet. 

Der Politiker twitterte am Mittwoch ein Foto seines ausgebrannten Wagens.

Der Vorfall ereignete sich laut Gläser gegen 2 Uhr in der Nacht, er habe den Vorfall erst bemerkt, als die Polizei bei ihm klingelte. 

Laut Polizeiangaben hatten Anwohner gegen 2.20 Uhr den brennenden VW in der Nähe der Dietzgenstraße bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, die die Flammen löschte. Auch ein davor geparkter Renault wurde stark beschädigt, der VW brannte vollständig aus.

Fraktionschef Georg Pazderski verurteilte die Tat in einer Mitteilung und machte linke Gruppierungen und die Politik des Senats für die Tat verantwortlich. "Vor dem Hintergrund der anhaltenden Duldung linker Gewalt durch den rot-rot-grünen Senat ist es ein Skandal", so Pazderski. 

[Aktuelle Polizeimeldungen aus Berlin finden Sie in unserem Blaulicht-Blog.]

Ob die Taten in Zusammenhang mit der linken Szene stehen, konnte die Polizei am Mittwochmorgen nicht bestätigen. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!