zum Hauptinhalt
Die Berliner Floristin Thi Phuong Nhung in ihrem Blumenladen in der Westphaelischen Strasse 52 in Berlin Halensee.
© Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

Vom Hinterzimmer zur Meisterschaft: Berlinerin will Deutschlands beste Floristin werden

Wegen ihrer Herkunft wurde Nhung Nguyen während der Ausbildung diskriminiert. Heute gehört sie zu den besten Floristen Berlins. Jetzt will sie deutsche Meisterin werden.

Von Carla Siepmann

Die Tür öffnet sich, ein dezenter, süßlich frischer Duft wie der eines viel zu teuren Parfums dringt nach draußen. Die kleine Frau mit den schwarzen Haaren steht hinter der Theke ihres Geschäfts und hält einen großen Blumenstrauß in den Händen. Immer wieder nimmt sie eine neue Blume, einen weiteren Halm, noch eine Knoblauchblüte aus dem eigenen Garten. Sie würde sowieso am liebsten Pflanzen aus dem eigenen Anbau verwenden. Die aus der Großzucht seien immer so gerade gewachsen. Die Dynamik der wilden Blumen gefällt ihr viel besser.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden