zum Hauptinhalt

Berlin: Hank Williams lebt

Der CountryMusiker Hank Williams wird zu seinem 50. Todestag am 9.

Der CountryMusiker Hank Williams wird zu seinem 50. Todestag am 9. Januar um 21 Uhr im Großen Haus der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz geehrt. Der Schriftsteller, Johnny-Cash-Biograf und Country-Kolumnist Franz Dobler und der Autor Wiglaf Droste lesen unter anderem aus Colin Escotts Hank-Williams-Biografie. Im Anschluss ist im Sternfoyer der Hanks-Williams-Dokumentarfilm „You’ll never get out of this world alive“ zu sehen. Gegen 22.30 Uhr wird im Roten Salon aufgelegt: von Country- und Rhythm-DJ Franz Dobler und Rüdiger Ladwig , der kürzlich eine Hank-Williams-CD-Box herausgegeben hat. Karten kosten 14, ermäßigt 10 Euro. tabu

-

Zur Startseite