In den Rücken getreten : Mann bei Angriff lebensgefährlich verletzt

Der 33-jährige Mann prallte mit dem Kopf auf den Asphalt. Der Vorfall erinnert an den „U-Bahn-Treter", der 2016 eine Frau eine Treppe hinunterstieß.

Anima Müller
Das Opfer zog sich eine Schädelfraktur zu.
Das Opfer zog sich eine Schädelfraktur zu.picture-alliance/ dpa

Unbekannte traten ihm in den Rücken, mit dem Kopf prallte er auf den Asphalt: Am Samstagmorgen wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. Gegen 8 Uhr attackierten zwei Männer den 33-Jährigen, der allein auf der Kurfürstenstraße unterwegs war.

Durch den Sturz auf den Gehweg zog er sich eine Schädelfraktur sowie weitere Kopf- und Gesichtsverletzungen zu. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo er nun stationär behandelt wird.

Das Motiv der Täter sei bisher unklar, sagte eine Polizeisprecherin zum Tagesspiegel, „die Ermittlungen laufen in alle Richtungen."

Nach dem Sturz sei das Opfer kurzzeitig ansprechbar gewesen für eine erste Vernehmung. Dabei habe der Mann bestätigen können, die Täter nicht gekannt zu haben. Der Vorfall erinnert an den „U-Bahn-Treter", der 2016 eine Frau eine Treppe hinunterstieß.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben, würden in den kommenden Tagen angehört.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar