zum Hauptinhalt

Berlin: In Verhandlungen: Das Ringen um Gehälter

Für die 100 000 Angestellten und Arbeiter im öffentlichen Dienst und den Hochschulen werden nach dem Austritt Berlins aus den Arbeitgeberverbänden gesonderte Tarifverhandlungen geführt. Sie werden am Mittwoch fortgesetzt.

Für die 100 000 Angestellten und Arbeiter im öffentlichen Dienst und den Hochschulen werden nach dem Austritt Berlins aus den Arbeitgeberverbänden gesonderte Tarifverhandlungen geführt. Sie werden am Mittwoch fortgesetzt. Der Senat fordert Verzicht auf Lohnerhöhungen bei Arbeitszeitverkürzung sowie Einschnitte bei Weihnachts und Urlaubsgeld. Die Gewerkschaften bieten lediglich an, befristet auf zwei Jahre bei einer Verkürzung der Arbeitszeit auf Einkommenszuwächse zu verzichten. Kürzungen bei Weihnachts- und Urlaubsgeld lehnen sie ab. sik

-

Zur Startseite