zum Hauptinhalt
Enge Sache: Die Führung der Radwege an Bushaltestellen ist oft alles andere als optimal. Wenn dann noch die Bahn streikt wird es richtig eng.

© dpa

Schritttempo an der Bushaltestelle: Keine Vorfahrt für Radfahrer!

An Bushaltestellen kommt es oft zu unschönen Begegnungen zwischen Radfahrern und Fußgängern. Hauptursache: Mangelnde gegenseitige Rücksicht. An der Bushaltestelle müssen Radfahrer langsam machen, urteilte nun ein Gericht.

Im Bereich einer Bushaltestelle, die an einen Radweg angrenzt, müssen Radler besondere Vorsicht walten lassen. Wenn Fahrgäste ein- und aussteigen, gilt Schritttempo, erklärt der Auto Club Europa (ACE). Kommt es zu einem Unfall, tragen schnellere Radler die Hauptschuld. Der ACE verweist auf ein Urteil des Kammergerichts Berlin, bei dem eine Radfahrerin zu 80 Prozent haften musste, nachdem sie an einer Bushaltestelle mit einem Fahrgast zusammengestoßen war (Az.: 29 U 18/14). (dpa)

Zur Startseite