Mit 77 Jahren verstorben : Berliner Unternehmer Hans Wall ist tot

Seine Reklametafeln und Toilettenhäuschen prägten das Stadtbild, er war sozial engagiert: Hans Wall ist im Alter von 77 Jahren verstorben.

Unternehmer Hans Wall ist im Alter von 77 Jahren verstorben.
Unternehmer Hans Wall ist im Alter von 77 Jahren verstorben.Foto: Imago

Der Berliner Unternehmer Hans Wall ist verstorben. Das gab die Familie Wall am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt. Er verstarb demnach am 1. Juli überraschend in Berlin. Zuerst hatte die Berliner Morgenpost berichtet. Hans Wall hat als Unternehmer das Berliner Stadtbild mit seinen Bushaltestellen, Reklametafeln und Toilettenhäuschen mitgeprägt.

Den Sitz seines Unternehmens hatte er 1984 nach Berlin verlegt, nachdem er die Ausschreibung über die BVG-Wartehäuschen gewonnen hatte. Als Mäzen unterstützte er zahlreiche Projekte in Berlin und war Träger des Bundesverdienstkreuzes. Unter anderem setzte er sich für den Wiederaufbau des Parochialkirchenturms ein.

2009 verkaufte Wall die Aktienmehrheit an seinem Unternehmen an den Konzern JC Decaux und zog sich aus dem Geschäft zurück. Im Jahr 2015 verließ auch sein Sohn Daniel Wall das Unternehmen. 2013 wurde Hans Wall Mitglied der AfD, verließ die Partei aber 2015 nach der Entmachtung Bernd Luckes wieder. Ein Porträt über Hans Wall aus dem Jahr 2014 lesen Sie hier.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!