zum Hauptinhalt
Notfalls  auch in Bar bezahlt - Immobilien in Berlin.
© imago/blickwinkel
Tagesspiegel Plus

Noch mehr Immobilien noch teurer verkauft: Berlins Grundstücksmarkt 2021 im Allzeithoch

Ein letzter Rekord vor dem Einbruch? Berlins Gutachterausschuss meldet für 2021 Grundstücksgeschäfte von 23,9 Milliarden Euro – und mehr „Normalität“ für 2022.

| Update:

So viel Geld wurde an Berlins Immobilienmarkt noch nie umgesetzt: 23,9 Milliarden Euro, ein Plus von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ob Grundstücke, Eigentumswohnungen oder Mietshäuser - in nahezu allen Teilbereichen des Grundstücksmarktes brachen die Rekorde. Und mit dem Umsatz stiegen im letzten Jahr außerdem auch die Kaufpreise, als die Zinsen noch unter einem Prozent lagen. Wobei der Trend laut Gutachterausschuss für Grundstückswerte auch im ersten Quartal dieses Jahres anhielt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden