zum Hauptinhalt

Berlin: Plakataktion und Demos: Kitas greifen Senat an

Rund 1000 ErzieherStellen werden in diesem Jahr in den Berliner Kitas gestrichen, und viele Tagesstätten sind aus Sicht der Eltern „in marodem Zustand“: Deshalb veranstalten Eltern und Erzieher jetzt landesweite Protestwochen. Bis zum 15.

Rund 1000 ErzieherStellen werden in diesem Jahr in den Berliner Kitas gestrichen, und viele Tagesstätten sind aus Sicht der Eltern „in marodem Zustand“: Deshalb veranstalten Eltern und Erzieher jetzt landesweite Protestwochen. Bis zum 15. Februar wollen sie hunderte Plakate in S-Bahnen, öffentlichen Gebäuden oder in ihren Autos aufhängen und damit auf „die Verschlechterungen in den Kitas“ aufmerksam machen. Die meisten Plakate haben Kita- Kinder bei einer Malaktion selbst gestaltet . Während der Protestwochen wird es im Pestalozzi-Fröbel-Haus an der Karl-Schrader-Straße 7-8 in Schöneberg eine Fotoaktion zum Thema „Kinder in der Stadt – heute und morgen“ geben. Wer sich daran beteiligen will, sollte seine Fotos unter dem Stichwort „Fotoaktion“ an die „ Eltern- und Erzieher-Initiative“ des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in 10781 Berlin (Telefon 305 60 93) schicken. ps

-

Zur Startseite