Alt-Hohenschönhausen : Fremdenfeindlicher Angriff bei Party am Berliner Orankesee

In der Nacht zu Samstag ereignete sich am Orankesee in Berlin ein fremdenfeindlicher Angriff auf einen 24-Jährigen. Bei einer Feier wurde das Opfer beleidigt und attackiert.

Funkstreife der Polizei in schneller Fahrt aufgenommen.
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Bei einer Party am Berliner Orankesee ist es in der Nacht zu Samstag zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen. Ein 24 Jahre alter Schwarzer sei von einem anderen Feiernden zum Verlassen der Party aufgefordert, geschlagen und fremdenfeindlich beleidigt worden, teilte die Polizei mit.

Der Angriff ereignete sich demnach gegen 23.30 Uhr. Der 24-Jährige gab an, von einem der Feiernden zum Verlassen des Ortes aufgefordert worden zu sein. Als er diesen nach dem Grund fragte, habe ihn der Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen, wobei ein Stück vom Schneidezahn abbrach. Außerdem erlitt das Opfer eine Platzwunde am Kopf.

Der Angreifer rief dem Opfer Beleidigungen mit fremdenfeindlichem Hintergrund hinterher. Der Täter entfernte sich erst, als andere Gäste eingriffen. Als die Polizei eintraf, hatte der Täter bereits die Flucht ergriffen.

Nach Angaben der Polizei hatten sich 40 bis 60 Personen zu der Feier zusammengefunden. (Tsp)