Berlin-Mitte : E-Scooter-Fahrerin prallt auf LKW

Am Donnerstag kam es in Mitte zu einem schweren Verkehrsunfall: Eine Elektroroller-Fahrerin kollidierte mit einem LKW und erlitt schwere Verletzungen.

E-Roller in Berlin (Symbolbild)
E-Roller in Berlin (Symbolbild)Foto: Christoph Soeder/dpa

In Mitte ist am Donnerstagmittag die Fahrerin eines E-Scooters bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Es ist der erste schwere Unfall mit E-Rollern in Berlin seit der Zulassung Mitte Juni. Wie die Berliner Polizei mitteilt, fuhr ein 46-jähriger LKW-Fahrer mit einer Sattelzugmaschine gegen 11.50 Uhr bei Grün aus der Chausseestraße in den Kreuzungsbereich Torstraße/Hannoversche Straße/Friedrichstraße ein, um geradeaus in die Friedrichstraße zufahren.

In Höhe einer Fußgängerfurt in der Friedrichstraße prallte die 26-jährige Scooterfahrerin, eine Berlin-Touristin, aus bisher unbekannter Richtung gegen die rechte Seite des Sattelaufliegers, stürzte und zog sich einen offenen Bruch an einem Unterschenkel zu. Die Verletzte wurde durch Rettungskräfte zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. (Tsp)

96 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben