Mit Säure und Hakenkreuz : Imbiss fremdenfeindlich beschmiert

Unbekannte besprühten einen Imbisswagen mit volksverhetzenden und religionsfeindlichen Parolen. An der Wand des Wagens wurde Buttersäure gefunden.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Ein Imbisswagen in der Dörpfeldstraße im Treptower Bezirksteil Adlershof wurde am Wochenende mit volksverhetzenden und religionsfeindlichem Graffiti besprüht. Der Inhaber des Wagens stellte die Tat am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr fest und alarmierte die Polizei. Neben den Parolen wurde außerdem ein Hakenkreuz gesprüht, sowie Buttersäure an der Wand angebracht.

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die Ermittlungen übernommen, in den vergangenen Jahren kam es in der Dörpfeldstraße immer wieder zu rechtsextremistischen Übergriffen.