zum Hauptinhalt
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
© Steffen Tzscheuschner/dpa

Berlin-Lichtenberg: Neun Autos angezündet

Wieder sind in Berlin Autos angezündet worden. Diesmal waren es am Samstagmorgen vier Wagen auf dem Gelände eines Autohauses in Lichtenberg, fünf in der Rhinstraße.

Brandstifter haben in Berlin-Lichtenberg vier Autos auf dem Gelände eines Autohauses angezündet. Fünf weitere Wagen wurden bei dem Feuer in der Rhinstraße am frühen Samstagmorgen in Mitleidenschaft gezogen, wie die Polizei mitteilte.

Ein Brandkommissariat der Polizei ermittle wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Hinweise auf ein politisches Motiv gebe es nicht. Augenzeugen hatten die Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Weit über 300 Autos wurden in diesem Jahr in Berlin bereits angezündet oder durch Feuer beschädigt. Zuletzt hatte es etwa mehrere Brandanschläge auf Autos von Wohnungsunternehmen gegeben.

Bei einem kleineren Teil der Fälle geht die Polizei von Linksextremen als Tätern mit politischen Motiven aus. Oft sind den Erkenntnissen zufolge auch Pyromanen am Werk. (dpa)

Zur Startseite