Steglitz-Zehlendorf : Betrunkene zeigen Hitlergruß und greifen Mann an

Zwei junge Männer haben in der S-Bahn einen 43-Jährigen attackiert und den Hitlergruß gezeigt. Zuvor hatten sie Alkohol aus einem Tabakladen geklaut.

Pannenanfällig. Die Bahn hat in den vergangenen Jahren zu wenig für die Erhaltung des S-Bahn-Betriebs getan.
Pannenanfällig. Die Bahn hat in den vergangenen Jahren zu wenig für die Erhaltung des S-Bahn-Betriebs getan.Foto: dpa

Am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr befanden sich zwei Heranwachsende im Alter von 17 und 19 Jahren in der S 1 zwischen Schlachtensee und Mexikoplatz. Einer der beiden wollte aus der S-Bahn urinieren, woraufhin ihn ein 43-jähriger Mann ansprach. Die verbale Auseinandersetzung eskalierte, die beiden jungen Männer schlugen gemeinsam auf den Kopf des 43-Jährigen ein. Andere Fahrgäste drängten die Schläger am Mexikoplatz aus der S-Bahn. Die beiden Deutschen zeigten den Hitlergruß, bevor sie dann in eine andere S-Bahn flüchteten.

Die alarmierten Polizisten konnten die Männer in einem Supermarkt festnehmen, der 17-Jährige beleidigte dabei die Beamten. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden alkoholisierten Zehlendorfer zuvor Alkohol aus einem Tabakwarengeschäft am Potsdamer Hauptbahnhof geklaut hatten. Der 17-Jährige hatte 1,32, der 19-Jährige 2,2 Promille.

Die Polizei leitete gegen die jungen Männer Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Diebstahl und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Der attackierte 43-Jährige lehnte eine ärztliche Versorgung vor Ort ab. Tsp