zum Hauptinhalt

Berlin-Hellersdorf: Zigarettenhändler sticht Käufer nieder - lebensgefährlich verletzt

Am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord hat am Montag ein Verkäufer unverzollter Zigaretten einen Kunden niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Am Montagabend gegen 18.45 Uhr gerieten am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord ein Verkäufer unverzollter Zigaretten und ein 25-jähriger Kunde in Streit. Dieser eskalierte so, dass der Händler den jungen Mann niederstach und unerkannt flüchtete. Der 25-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt, ist aber inzwischen wieder außer Lebensgefahr. Nähere Angaben zu dem Händler gibt es noch nicht. Tsp

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false