zum Hauptinhalt

WIE SCHMECKT EIGENTLICH...: Rakfisk

Auf der Grünen Woche in Berlin gibt es vieles zu probieren. Wir stellen täglich eine kulinarische Entdeckung vor.

Auf der Grünen Woche in Berlin gibt es vieles zu probieren. Wir stellen täglich eine kulinarische Entdeckung vor. Heute: ein Forellengericht aus Norwegen

Rakfisk ist eine fermentierte Forelle. In einer Salz- und Zucker-Lake eingelegt wird sie in Holzfässern zum Faulen gebracht und mindestens vier Monate kühl gelagert. Ihre weiche Konsistenz erinnert an Sushi. „Den strengen Geschmack mag allerdings nicht jeder“, sagt Anne-Mari Estensen von Krampenes Sesongslakteri. Die Speise werde mit rohen, roten Zwiebeln und einem Dip aus saurer Sahne auf einem dünnen Fladenbrot serviert – und sei ein typisches Winter-Essen in Norwegen. hh

Probieren kann man die Forelle in der Halle 8.2/102

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false