Rot-rot-grüne Koalition in Berlin : Mehr Geld für den Klimaschutz und für Beamte

Die Koalitionsfraktionen haben Details zum kommenden Haushalt preisgegeben. Sie wollen mehr Geld für den Klimaschutz und die Berlinzulage für Beamte ausgeben.

Berlin plant für den kommenden Haushalt mehr Geld für den Klimaschutz und Beamte ein.
Berlin plant für den kommenden Haushalt mehr Geld für den Klimaschutz und Beamte ein.Foto: DPA

Die Berliner Koalitionsfraktionen wollen im kommenden Haushaltsplan noch mehr Geld für den Klimaschutz und die Berlinzulage für Beamte und öffentliche Angestellte ausgeben. 60 Millionen Euro sollen in den nächsten beiden Jahren zusätzlich für den Erhalt von Grünflächen, Bäumen und Wäldern ausgegeben werden, kündigten SPD, Linke und Grüne am Montag an.

Etwa 125.000 Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, die weniger als 5.000 Euro verdienen, erhalten ab November 2020 eine „Ballungsraumzulage“ oder „Hauptstadtzulage“ von je 150 Euro pro Monat. Das Land muss dafür 250 Millionen Euro im Jahr ausgeben.

Begründet wird das mit den in den vergangenen Jahren gestiegenen Preisen für Wohnen und Leben in Berlin. Die Regierungsfraktionen bezogen jetzt zusätzlich noch Erzieher in landeseigenen Kitas und weitere Angestellte in den Plan mit ein. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!

0Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben