Update

Tötungsdelikt in Berlin-Spandau : Mann auf der Straße gefunden und verstorben

In der Nacht auf Sonntag fanden Passanten einen schwer verletzten 63-Jährigen auf einem Gehweg in Spandau. Wenig später erlag er seinen Verletzungen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Im Ortsteil Falkenhagener Feld fanden Passanten Samstagnacht gegen 23:45 Uhr einen schwer verletzten Mann auf dem Gehweg des Hauskavelwegs. Sie leisteten erste Hilfe und alarmierten Rettungskräfte und die Polizei. Der 63-Jährige verstarb trotz der Rettungsbemühungen noch am Ort. Nach einer am Sonntag durchgeführten Obduktion der Leiche steht fest, dass der Mann Opfer eines Tötungsdelikts wurde. Die 7. Mordkommission hat die derzeit noch andauernden Ermittlungen übernommen.

Nach Berichten der "Berliner Morgenpost" soll es sich bei dem Opfer um einen Spandauer Restaurant-Betreiber handeln - vermutlich sei er erstochen worden. Zudem sollen die Beamten auch Berichten auf den Grund gegangen sein, denen zufolge der 63-Jährige lang und laut geschrien haben soll, bevor er entdeckt wurde. Tsp

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!