zum Hauptinhalt

Berlin: Wasserverunreinigung durch alte Rohre

Die Quelle der Trinkwasserverunreinigung im Siemens-Schaltwerk an der Nonnendammallee in Spandau lag doch auf dem Firmengelände. Im Februar hatte die in einer Teeküche festgestellte, extreme Belastung mit krebserregenden, Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) zu einer vorübergehenden Sperrung der Wasserzufuhr aller Werke und der naheliegenden Wohnsiedlung geführt.

Die Quelle der Trinkwasserverunreinigung im Siemens-Schaltwerk an der Nonnendammallee in Spandau lag doch auf dem Firmengelände. Im Februar hatte die in einer Teeküche festgestellte, extreme Belastung mit krebserregenden, Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) zu einer vorübergehenden Sperrung der Wasserzufuhr aller Werke und der naheliegenden Wohnsiedlung geführt. Als Quelle der Verunreinigung wurden jetzt alte, teerverkleidete Rohre ermittelt, teilte ein Firmensprecher mit. Sie sind jetzt ausgetauscht worden. du-

NAME

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false