zum Hauptinhalt

Medien: Schneller und sicherer durch das Web

Im Internet gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Um es zu finden, muss man allerdings erst die entsprechenden Webseiten ansteuern.

Im Internet gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Um es zu finden, muss man allerdings erst die entsprechenden Webseiten ansteuern. Es sei denn, man nutzt eine der zahlreichen Erweiterungen – die so genannten Toolbars . Diese Leisten lassen sich ohne großen Aufwand im Internet Explorer von Microsoft oder dem Alternativ-Programm Firefox einbauen.

Über die Google Toolbar (www.google.de, Link „Mehr“) können Internet-Suchanfragen gestellt werden, ohne zuvor die Google-Seite aufgerufen zu haben. Zudem bietet die Toolbar eine Rechtschreibprüfung beim Ausfüllen von Formularen sowie eine Wortübersetzung Englisch-Deutsch. Außerdem werden auf Wunsch lästige Pop-up-Fenster unterdrückt.

Wer die Werkzeugleiste des Online-Auktionshauses Ebay in seinem Browser installiert hat, gelangt ohne Umwege zu den gesuchten Ebay-Angeboten oder seinem persönlichen Ebay-Zugang. Beinahe noch wichtiger ist die Sicherheitsfunktion. Befindet man sich nicht auf der offiziellen Ebay-Seite, gibt die Leiste eine eindringliche Warnung aus.

Schneller zum Ziel kommt man auch mit der Browser-Leiste von MSN, dem Internet-Dienst von Microsoft. Wer häufig die Suchfunktion von MSN nutzt, ein Fan des MSN Messengers ist oder eine Webseite bei MSN Spaces betreut, sollte dieses Werkzeug von der Internet- Seite http://addins.msn.com herunterladen und auf seinem PC installieren. sag

-

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false