zum Hauptinhalt
Valerie Höhne
© Tagesspiegel / Mario Heller

Personalie: Valerie Höhne wechselt ins Hauptstadtbüro des Tagesspiegels

Valerie Höhne wird ab dem 1. September das mit der Parlamentsberichterstattung befasste Hauptstadtbüro des Tagesspiegels verstärken.

Sie kommt vom Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

„Wir freuen uns, mit Valerie Höhne eine versierte und höchst kompetente Journalistin für den Tagesspiegel gewonnen zu haben. Sie wird mit ihren umfangreichen Kenntnissen und Erfahrungen, insbesondere aus der partei- und bundespolitischen Berichterstattung, eine wertvolle Ergänzung für das Hauptstadtbüro sein“, so die beiden Chefredakteure Lorenz Maroldt und Christian Tretbar.

Hauptstadtbüro-Leiter Georg Ismar betont: „Das Ziel ist es, gerade in diesen Zeiten die politische Berichterstattung mit Fachkompetenz weiter zu stärken, exklusive Informationen zu erlangen und besondere Rechercheansätze zu entwickeln. Dafür ist Valerie Höhne mit ihrer Vernetzung und ihrem journalistischen Gespür ideal geeignet.“

Valerie Höhne wurde nach ihrem Biologiestudium in Leipzig an der Deutschen Journalistenschule in München ausgebildet. Nach einem Auslandsaufenthalt in Polen über ein IJP-Stipendium war sie seit 2018 Redakteurin im Hauptstadtbüro von Spiegel Online. Seit September 2019 ist sie Redakteurin im Hauptstadtbüro des Spiegels. Ihr Schwerpunkt liegt bisher auf der Berichterstattung über die Grünen und das Bundesfamilienministerium.

Zur Startseite