zum Hauptinhalt

Panorama: Auch Frauen sind gefährdet

Schon gelegentliches Schnarchen erhöht laut einer US-Studie der Harvard School in Boston das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Das gelte auch für Frauen, heißt es in einem Bericht der in Neu-Isenburg erscheinenden "Ärzte-Zeitung".

Schon gelegentliches Schnarchen erhöht laut einer US-Studie der Harvard School in Boston das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Das gelte auch für Frauen, heißt es in einem Bericht der in Neu-Isenburg erscheinenden "Ärzte-Zeitung". Gelegentliche Schnarcherinnen trügen ein um 20 Prozent höheres Erkrankungsrisiko, starke Schnarcherinnen sogar um 33 Prozent.

gms

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false