zum Hauptinhalt
Joachim "Blacky" Fuchsberger ist im Alter von 87 Jahren in München gestorben.

© dpa

Update

Fernsehlegende: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben

Joachim "Blacky" Fuchsberger war Schauspieler und Entertainer. Jetzt starb die Fernsehlegende im Alter von 87 Jahren.

Fernsehlegende Joachim „Blacky“ Fuchsberger ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Grünwald bei München, teilte seine Frau der Nachrichtenagentur dpa mit.

Fuchsberger war Schauspieler und Entertainer. Seine erste Hauptrolle hatte er in dem Dreiteiler 08/15, in dem es um die Kriegserfahrungen eines Soldaten ging. Zur Berühmtheit wurde er vor allem durch mehrere Edgar-Wallace-Verfilmungen in den 60er Jahren. Fuchsberger moderierte später mehrere Fernsehshows, wie "Auf Los geht's los" oder die Talkshow "Heut'Abend".

Fuchsberger war auch großer Sportfan. So war er unter anderem Stadionsprecher bei der Eröffnungs- und Abschlussfeier der Olympischen Spielen 1972 in München. Außerdem schrieb er den Text für das Vereinslied der Stuttgarter Kickers und Mitglied des Kuratoriums der FIFA Frauen-WM 2011.

„Die Organe haben nicht mehr mitgemacht“, sagte seine Frau der Nachrichtenagentur dpa. In den vergangenen Wochen sei Fuchsberger in mehreren Kliniken behandelt worden und danach wieder nach Hause gekommen. „Er dachte, es klappt.“

Viele Kollegen und Weggefährten trauern um Fuchsberger. Frank Elstner schreib auf Twitter: "Verliere mit Joachim Fuchsberger einen großen Freund und Förderer. Möge der liebe Gott gut auf ihn und seine Familie aufpassen! Adé, Blacky"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Mehr in Kürze auf Tagesspiegel.de

Zur Startseite