Komponist von „In der Weihnachtsbäckerei“ : Rolf Zuckowski hat noch nie Weihnachtsplätzchen gebacken

Sein berühmtestes Kinderlied über das Backen in der Weihnachtszeit ist ein Klassiker. Dabei hat Rolf Zuckowski selbst keine Erfahrung damit – aus Platzgründen.

Rolf Zuckowski vor einem Poster seines Musicals „Die Weihnachtsbäckerei“
Rolf Zuckowski vor einem Poster seines Musicals „Die Weihnachtsbäckerei“Foto: dpa/Lino Mirgeler

Der Musiker und Komponist Rolf Zuckowski hat nach eigenem Bekunden keinerlei Erfahrung in der Zubereitung von Weihnachtsgebäck. „Ich habe noch nie selber Plätzchen gebacken, obwohl eines meiner berühmtesten Lieder davon handelt“, sagte der Autor und Interpret des berühmten Hits „In der Weihnachtsbäckerei“ der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Der Grund dafür sei profan, sagte Zuckowski: „Unsere Küche ist so eng, dass man nicht mit mehr als drei Personen drin stehen kann.“ Er steche gerne Plätzchen aus, habe aber noch nie einen Teig zusammengerührt. „Und das Dekorieren beherrschen Kinder sowieso besser“, sagte Zuckowski.

Sein berühmtes Weihnachtslied sei an einem Adventsabend nach einem Konzert in Bochum entstanden. „Danach habe ich vom Parkplatz aus mit einem Autotelefon meine Familie angerufen. Ich hörte schon am Geklapper, dass gebacken wird“, sagte Zuckowski. Auf der Heimfahrt habe er begonnen, das Lied zusammenzureimen, bei der Ankunft daheim sei es fertig gewesen. „Ich habe das dann in der Küche uraufgeführt“, sagte der 72-Jährige.

Zuckowski, einer der erfolgreichsten deutschen Komponisten für Kinderlieder, hört zu Weihnachten nicht seine eigene Musik. An Heiligabend stehe seine Familie Hand in Hand vor dem Christbaum und singe „O Tannenbaum “ und „O du fröhliche“. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben