zum Hauptinhalt

Panorama: Schäden durch Ephedra-Kraut

Tees und andere Produkte mit Ephedra-Kräutern aus China sollten auf keinen Fall eingenommen werden, warnt das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz (BgVV) in Berlin. Es drohten Pupillenerweiterung, Nervosität, Zittern, Schweißausbrüche, Herzrhythmusstörungen, erhöhter Blutdruck, Krampfanfälle und psychische Veränderungen.

Tees und andere Produkte mit Ephedra-Kräutern aus China sollten auf keinen Fall eingenommen werden, warnt das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz (BgVV) in Berlin. Es drohten Pupillenerweiterung, Nervosität, Zittern, Schweißausbrüche, Herzrhythmusstörungen, erhöhter Blutdruck, Krampfanfälle und psychische Veränderungen. In den USA gab es schon zehn Tote.

Zur Startseite