Tagesspiegel Podcast "Gyncast" (Folge 9) : Wie der Körper Lust produziert

Von der Macht der Klitoris und der Suche nach dem G-Punkt. In Folge 9 der unzensierten Sprechstunde mit Dr. Mandy Mangler geht es um alle Facetten der Erregung.

Ist der weibliche Orgasmus eigentlich wirklich so kompliziert? Oder diese Aussage nur eine faule Ausrede?
Ist der weibliche Orgasmus eigentlich wirklich so kompliziert? Oder diese Aussage nur eine faule Ausrede?Foto: Eleanor for Unsplash.com

Lange hat man geglaubt, der weibliche Orgasmus sei elementar für die Fortpflanzung. Doch dann erklärten Wissenschaftler, warum Frauen auch ohne Höhepunkt schwanger werden können. Und es begann eine Geschichte der Unterdrückung weiblicher Lust, die auch verdeutlicht, warum noch immer nur 65 Prozent der Frauen beim Hetero-Sex kommen, aber 95 Prozent der Männer. Der sogenannte "Orgasm Gap" ist kein Mythos.

In Folge 9 des "Gyncast", der völlig unzensierten Sprechstunde mit Dr. Mandy Mangler geht es darum, wie Erregung im Körper entsteht, welche Organe und Punkte daran beteiligt sind, und wie sich die eigene Lust entdecken lässt.

Gemeinsam mit Dr. Mandy Mangler erkunden die Tagesspiegel-Redakteurinnen Julia Prosinger und Esther Kogelboom, was eigentlich mit unserem Gehirn passiert, wenn wir einen Orgasmus haben: Es schalten sich, unter anderem, der linke orbitofrontale Kortex und der dorsomediale Präfrontalkortex ab - die sind verantwortlich für Selbstbeherrschung und "Moral". Haben wir bessere Orgasmen, wenn wir verliebt sind? Können wir uns den Partner schön vögeln?

Außerdem geht es in der neuen Folge um Masturbation, die Macht der Klitoris, die ewige Frage nach dem G-Punkt (und was ist eigentlich der A-Punkt?), um Plateauphasen, Penetration und den Beckenboden.

In zwei Wochen erscheint dann Teil II des "Gyncast" zum Thema Lust. Folge 10 widmet sich der Rolle der Pornografie für unsere Fantasie, Pink Viagra und anderen luststeigernden Medikamenten, Konditionierung und der Frage, warum Strümpfe beim Sex helfen können. Hören Sie rein!

Mehr über Chefärztin Dr. Mandy Mangler lesen Sie hier. Zu den ersten acht Folgen des neuen Tagesspiegel-Podcasts geht es auf diesem Weg. Wir empfehlen diesen Film (Female Pleasure) und diese Serie (Masters of Sex). Außerdem das Buch "Sie hat Bock" von Katja Lewina und Kirsten Ghodsees "Warum Frauen im Sozialismus besseren Sex haben". Die Lektüre von Stephanie Haerdles "Spritzen" über die Geschichte der weibliche Ejakulation lohnt sich ebenfalls. Verantwortlich für Schnitt und Produktion des "Gyncast": Markus Lücker. Folgen Sie dem Gyncast auf Instagram!