zum Hauptinhalt

Kultur: Berlinale eröffnet mit Anthony Minghellas „Cold Mountain“

Die Berlinale mochte zwar gestern die Meldung der BranchenMagazine „Variety“ und „Screen“ nicht ausdrücklich bestätigen, aber zu einem rechten Dementi entschloss sie sich ebenso wenig: Demnach dürften die bevorstehenden Berliner Filmfestspiele am 5.Februar mit Anthony Minghellas „Unterwegs nach Cold Mountain“ eröffnen.

Die Berlinale mochte zwar gestern die Meldung der BranchenMagazine „Variety“ und „Screen“ nicht ausdrücklich bestätigen, aber zu einem rechten Dementi entschloss sie sich ebenso wenig: Demnach dürften die bevorstehenden Berliner Filmfestspiele am 5.Februar mit Anthony Minghellas „Unterwegs nach Cold Mountain“ eröffnen. Jude Law und Nicole Kidman spielen die Hauptrollen in dem Abenteuer-Epos, das zur Zeit des US-Bürgerkriegs spielt. Vom deutschen Branchendienst „entertainment daily“ wurde der Berlinale-Start von „Cold Mountain“ sogleich als gutes Omen für die Oscars gedeutet. Letztes Jahr eröffnete die Berlinale mit „Chicago“, der sechs Oscars holte. Tsp

-

Zur Startseite