zum Hauptinhalt
Nick Waterhouse, Sänger und Songwriter aus Los Angeles

© Wizard Promotion

Nick Waterhouse, Sasami, Dido, Stella Donnelly: Die Pop-Alben der Woche im Soundcheck

Jeden Freitag ab 21 Uhr stellen Popkritiker/-innen auf Radio Eins die Alben der Woche vor. Diesmal mit Nick Waterhouse, Sasami, Dido und Stella Donnelly.

Nick Waterhouse (Innovative Leisure)

Der Mann zeigt Kante. Ein freundlicher Retro-Bär ist Nick Waterhouse nicht. Seine Abscheu gegen das digitale Heute kommt mit krachendem R’n’B der Schule von 1956 und klaren Ansagen in den Texten daher. Dass Waterhouse sein viertes Album nach sich selbst benannt hat, ergibt Sinn: Er ist angekommen, weiß wer er ist und was er kann. Andreas Müller, Moderator

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Sasami (Domino Records/ Goodtogo)

Die aus Los Angeles stammende Multi-Instrumentalistin und Ex-Keyboarderin der Band Cherry Glazerr, Sasami Ashworth, vertont auf ihrem Solodebüt Tagebucheinträge und Briefe, die zwar geschrieben, aber nie abgeschickt wurden. Sasami verpackt sie in teilweise bissige Rock-Hymnen und wirft so seelischen Ballast über Bord. Elissa Hiersemann, Radio eins

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Dido: Still On My Mind (BMG)

Wer im Gespräch bleiben will, tut gut daran, alle zwei Jahre ein neues Album zu veröffentlichen. Dido hat da noch nie mitgespielt, und zwischen dem neuen und dem letzten Langspieler liegen sechs Jahre. Aber zieht Didos genügsame, heimelige Melancholie auch noch in Zeiten, in denen die Welt auf dem Kopf zu stehen scheint? Und war sie nicht immer mehr Single- statt Albumkünstlerin? Christoph Reimann, Musikjournalist

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Stella Donnelly: Beware of the Dogs

(Secretly Canadian) Selbstbewusste Songwriterinnen, die gegen die betonierten Verhältnisse anklampfen, kann es nicht genug geben. Von daher begrüßt man auch das Debüt der 26-jährigen Australierin mit Vorfreude. Stella Donnellys Stimme transportiert manchmal fast zu viel mädchenhafte Koketterie, was aber die aufmüpfigen Texte umso nachhaltiger einsickern lässt. Jörg Wunder, Tagesspiegel

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false