zum Hauptinhalt

LESUNG UND DISKUSSION: Ein Jahr in Afghanistan

In der ersten Ausgabe der Gesprächsreihe Die Neue Weltbühne der Zentrale für politische Bildung stellt sich der amerikanische Journalist Sebastian Junger den Fragen. In seinem Buch „War – Ein Jahr in Afghanistan“ geht er einer brenzligen Frage nach: Warum nehmen Soldaten freiwillig den Weg in die vielleicht gefährlichsten Täler der Welt auf sich?

In der ersten Ausgabe der Gesprächsreihe Die Neue Weltbühne der Zentrale für politische Bildung stellt sich der amerikanische Journalist Sebastian Junger den Fragen. In seinem Buch „War – Ein Jahr in Afghanistan“ geht er einer brenzligen Frage nach: Warum nehmen Soldaten freiwillig den Weg in die vielleicht gefährlichsten Täler der Welt auf sich? Diskutiert wird in englischer Sprache.

20 Uhr, Meistersaal, Köthener Str. 38, Tiergarten

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false