zum Hauptinhalt

Kultur: Filmgeschichte: Wegbereiter des Films

Mit "Metropolis" und "M - eine Stadt sucht einen Mörder" hat Fritz Lang (1890-1976) Filmgeschichte geschrieben. Nach frühen Erfolgen in Deutschland, gerät er nach seiner Emigration 1933 in Vergessenheit.

Mit "Metropolis" und "M - eine Stadt sucht einen Mörder" hat Fritz Lang (1890-1976) Filmgeschichte geschrieben. Nach frühen Erfolgen in Deutschland, gerät er nach seiner Emigration 1933 in Vergessenheit. So kehrte der im Ausland gefeierte Regisseur in den 50er Jahren für kurze Zeit nach Deutschland zurück. Nachdem die diesjährige Berlinale Langs Werke in einer Retrospektive gezeigt hat, gibt die Ausstellung Aufschluss über Leben und Werk des faszinierenen Regisseurs. Neben Filmausschnitten, Architektur- und Kostümentwürfen sind auch handschriftliche Notizen ausgestellt.

Bis 8.4.[Do 10-20 Uhr: Filmmuseum Be], Di-So 10-18[Do 10-20 Uhr: Filmmuseum Be]

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false