zum Hauptinhalt

Kultur: Jugend-Theater: Hochhaus-Nomaden

Die JugendTheaterWerkstatt Spandau macht sich um die viel beschworene Publikumsnähe verdient: In der Regie Carlos Manuels wird "Peer Gynt" von Henrik Ibsen auf die "Wirklichkeit im 21. Jahrhundert in der Spandauer Hochhaussiedlung Falkenhagener Feld" bezogen.

Die JugendTheaterWerkstatt Spandau macht sich um die viel beschworene Publikumsnähe verdient: In der Regie Carlos Manuels wird "Peer Gynt" von Henrik Ibsen auf die "Wirklichkeit im 21. Jahrhundert in der Spandauer Hochhaussiedlung Falkenhagener Feld" bezogen. Eine gewisse Mobilität wird dem Auditorium dabei aber abverlangt: Es bewegt sich zwischen zwei Räumen und wird durch eine Installation geleitet, die das Verhältnis von Kleinstadt und Welt sowie Gemeinschaft und Außenseiter auslotet.

19 Uhr: Klubhaus Spandau[Spand], Westerwaldstr. 13[Spand]

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false