zum Hauptinhalt

Kultur: Klezmer: Die zivilisierte Form des Wahnsinns

Vielleicht konnten Frank London und seine Klezmer Brass Allstars beim letztjährigen Konzert zuvor geschürte Erwartungen nicht ganz befriedigen: Angekündigt als Reinkarnation der quasi legendären "Di Shikere Kapelye" aus dem 19. Jahrhundert, die Zeitgenossen zufolge die verrückteste, wildeste Klezmerband aller Zeiten gewesen sein muss, erwies sich Londons Septett doch als eher diszipliniertes Kollektiv.

Vielleicht konnten Frank London und seine Klezmer Brass Allstars beim letztjährigen Konzert zuvor geschürte Erwartungen nicht ganz befriedigen: Angekündigt als Reinkarnation der quasi legendären "Di Shikere Kapelye" aus dem 19. Jahrhundert, die Zeitgenossen zufolge die verrückteste, wildeste Klezmerband aller Zeiten gewesen sein muss, erwies sich Londons Septett doch als eher diszipliniertes Kollektiv. Wer aber bereit war, sich auf die erstaunlich subtilen, nur gelegentlich wild aufbrausenden Lieder einzulassen, wurde mit einer musikalischen Liebeserklärung von zeitloser Schönheit belohnt.

19.30: Pfefferberg[Schönhau], Prenzlauer Berg[Schönhau]

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false