Kulturstaatsministerin : Grütters will Digitalisierung im Kulturbereich voranbringen

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Vermittlung, Digitalisierung: Kulturstaatsministerin Monika Grütters will in einer zweiten Amtszeit strukturelle Reformen angehen.

Sie soll in der GroKo wieder übernehmen. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien.
Sie soll in der GroKo wieder übernehmen. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien.Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Kulturstaatsministerin Monika Grütters will in einer zweiten Amtszeit in einer neuen großen Koalition auch strukturelle Reformen angehen. Sie wünsche sich zum Beispiel, „dass wir bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz schauen, wie können wir die noch besser zukunftsfähig machen“, sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Vorangebracht werden sollten außerdem zum Beispiel auch die Digitalisierung im Kulturbereich und generell eine stärkere Vermittlung. Dies seien wichtige Themen, die man nur angepackt bekomme, „wenn man sich in der ersten Amtszeit Kredit erworben hat“

Mehr zum Thema

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Sonntagabend mitgeteilt, dass Grütters auch in einer neuen großen Koalition Staatsministerin bleiben solle. „Ich freue mich sehr darüber, weil ich mein Amt mit großer Freude ausübe“, sagte Grütters, die die Position seit 2013 inne hat. Dies sei auch „eine Vertrauensbekundung“ Merkels. (dpa)

Mehr Kultur? Jeden Monat Freikarten sichern!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben