• Nubya Garcia, Marilyn Manson, Flaming Lips, Michael Rother: Die Pop-Alben der Woche im Soundcheck

Nubya Garcia, Marilyn Manson, Flaming Lips, Michael Rother : Die Pop-Alben der Woche im Soundcheck

Jeden Freitag stellen vier Popkritiker/innen ab 21 Uhr auf Radio eins die Alben der Woche vor. Diesmal mit Nubya Garcia, Marilyn Manson, Flaming Lips und Michael Rother.

Die Londoner Saxofonistin Nubya Garcia.
Die Londoner Saxofonistin Nubya Garcia.Foto: Adama Jalloh

Nubya Garcia: Source (Concord)
Reisen nach London sind derzeit schwierig. Aber es gibt ja den Tagtraum und die Musik dazu. Die Saxofonistin erzählt auf ihrem Album aus der großen Stadt. Garcia ist eine starke Stimme, ohne die Seuche wäre sie so groß wie Kamasi Washington geworden. Andreas Müller, Moderator

Marilyn Manson: We Are Chaos (Caroline)
Hatte jemand auf sein neues Album gewartet? Genau. Aber jetzt: Überraschung. Es ist richtig toll geworden. Ein bunter Strauß an Depressionen mit catchy Melodien und begeisternd sinnlos aufgepimpter Power-Rock-Produktion. Großer Spaß! Jens Balzer, Die Zeit

Flaming Lips: American Head (Pias)
Glühwürmchen beobachten auf Acid. Zugedröhnt Filme gucken. Gras verticken mit 16. Wayne Coynes Songs sind autobiografisch, das Songwriting ist manchmal etwas zu routiniert. Aber wer unternimmt nicht gerne eine Reise in die Vergangenheit? Oder besser gesagt: einen Trip? Christoph Reimann, Deutschlandfunk

Michael Rother: Dreaming (Grönland)
Der Gitarrist, der bei Kraftwerk spielte, Neu! und Harmonia gründete und mit Brian Eno aufnahm, ist gerade 70 Jahre alt geworden. Die neuen, halb akustischen, halb elektronischen Stücke knüpfen an seinen „Flammende Herzen“-Score an und retten das Krautrock-Erbe in die Gegenwart. Christian Schröder, Tagesspiegel

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!