zum Hauptinhalt

Kultur: Philharmonie: Tanzen durch die Metropole

In ihrer Heimatstadt ist die Berliner Pianistin Sophie Mautner relativ selten zu hören. Und doch begann ihre Karriere hier, als sie 16-jährig mit einem viel beachteten Rezital in der Philharmonie debütierte.

In ihrer Heimatstadt ist die Berliner Pianistin Sophie Mautner relativ selten zu hören. Und doch begann ihre Karriere hier, als sie 16-jährig mit einem viel beachteten Rezital in der Philharmonie debütierte. Das Fernsehen wurde auf Sophie Mautner aufmerksam und Sony produzierte eine Chopin-CD mit ihr. Heute konzertiert die 23-Jährige in aller Welt. Die Berliner Symphoniker haben sie erstmals auf Gershwins "Rhapsody in Blue" angesetzt. Dieses Stück findet Mautner besonders passend für ein Familienkonzert: "Man braucht nur die Fantasie anzuregen, schon entdeckt man tausend kleine Geschichten in dieser Musik." Als Fantasie-Beflügler führt Lutz Lansemann durch das Programm.

16 Uhr[Herbert-von-Kara], Philharmonie[Herbert-von-Kara], Tiergarten[Herbert-von-Kara]

Zur Startseite