zum Hauptinhalt
Der riesige Petrovka-Buchmarkt in Kiew, hier im Jahr 2016.
© picture alliance / dpa / Roman Pilipey, dpa
Tagesspiegel Plus

Sprache und Krieg: „Russisch ist eine Trophäe, die wir behalten“

Der Westen tut sich schwer, die Mehrsprachigkeit in der Ukraine zu verstehen. Warum das Land vielsprachig bleiben muss – wenn der Alltag zurück, der Krieg gewonnen ist.

Von Kateryna Botanova

Ich könnte unendlich viele Geschichten erzählen über die Ukraine und den zerstörerischen Krieg, der die Menschen dort jetzt heimsucht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden