Umstrittenes Gomringer-Gedicht : "Avenidas" auf Hausfassade in Bielefeld angebracht

Von Hellersdorf nach Bielefeld: Eugen Gomringers umstrittenes "Avenidas"-Gedicht ist jetzt an einer Hausfassade in der ostwestfälischen Stadt zu sehen.

Das Gedicht "Avenidas" wird auf einer Hausfassade in Bielefeld angebracht.
Das Gedicht "Avenidas" wird auf einer Hausfassade in Bielefeld angebracht.Foto: Marcus Knauf

Die Entscheidung der Alice-Salomon-Hochschule, das Gedicht "Avenidas" des bolivianisch-schweizerischen Schriftstellers Eugen Gomringer an ihrer Fassade übermalen zu lassen, hatte eine Kontroverse ausgelöst. Nachdem klar ist, dass das Gedicht von der Genossenschaft "Grüne Mitte" übernommen wird und in Hellersdorf bleiben kann, geht es nun auch auf Deutschlandtour.

Das Ehepaar Marcus und Helene Knauf haben das Werk an einer Hausfassade in der Bielefelder Dorotheenstraße anbringen lassen. Ende Juni kommt Eugen Gomringer selbst nach Bielefeld, um über das Gedicht zu reden und sein Werk vorzustellen. Ähnliches ist in weiteren deutschen Städten geplant. (Tsp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar