zum Hauptinhalt

Meinung: Gut geschluckt

Müssen diese Traditionsmarken, die Beschäftigten und Sachsens Biertrinker nun zittern? Aller Wahrscheinlichkeit nicht.

Müssen diese Traditionsmarken, die Beschäftigten und Sachsens Biertrinker nun zittern? Aller Wahrscheinlichkeit nicht. Die neuen Eigentümer haben in der Regel Großes vor: etwa ein MarkenDornröschen aus dem Schönheitsschlaf wecken, wie das Oetker mit Radeberger geschafft hat. Andererseits lässt sich in Görlitz oder Dresden billiger produzieren als etwa in Dortmund.

-

Zur Startseite