zum Hauptinhalt
Andreas Rödder
© Gestaltung: Tagesspiegel | Foto: Guido Werner
Tagesspiegel Plus

Imperialismus vs. Selbstbestimmungsrecht: Das 21. Jahrhundert ist nicht aus der Geschichte entlassen

Putins Haltung, der Ukraine kein eigenständiges Existenzrecht zuzugestehen, ist nichts anderes als der nationalistische Imperialismus des Zarenreichs, den die Sowjetunion machtpolitisch fortsetzte.

Eine Kolumne von Professor Andreas Rödder

Ein neuer Aktenfund, hieß es vergangene Woche mit großer Aufmachung, stütze den russischen Vorwurf, der Westen habe die Sowjets 1990 betrogen: Er habe damals zugesagt, die NATO nicht nach Osten zu erweitern, es dann aber doch getan und sei Russland damit ähnlich nahe gerückt wie die Sowjets den USA 1962 auf Kuba. „Sie haben uns betrogen“, sagte Wladimir Putin auch in seiner Rede am Montagabend, durch die die Ukraine-Krise eine dramatische Eskalation erfuhr.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden