zum Hauptinhalt
Junge Kommunisten demonstrieren am 1. Mai 2021 - die neue Garde der Partei gewinnt an Ansehen in Russland. 
© imago/MihailxSiergiejevicz / imago images/ZUMA Wire
Tagesspiegel Plus

Unterdrückung in Russland : Das Comeback der Kommunisten

Nach der Zerschlagung der Organisation von Alexej Nawalny leistet die junge Garde der historischen Partei Widerstand. Sie ebenfalls in den Untergrund zu treiben, wäre gefährlich.

Ein Essay von Nina Chruschtschowa

Vor etwas über einem Jahr kehrte ich aus den USA, wo ich lehre, in meine Heimatstadt Moskau zurück. Ich traf nicht gerade in einer Bastion der Meinungsfreiheit ein, aber doch an einem Ort, an dem es immer noch ein Stück Freiheit gab. Oppositionsführer Alexej Nawalny reiste durchs Land, es gab Demonstrationen, unabhängige Nichtregierungsorganisationen waren aktiv, Journalisten ordneten sich nicht zwangsläufig dem Kreml unter. Und die Kommunistische Partei wurde weithin als Relikt der Vergangenheit angesehen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden