zum Hauptinhalt

Meinung: Wortbruch

Nun treibt der Konflikt auf eine zweite UNResolution zu, diesmal wohl mit Gewaltandrohung versehen. Für den Kanzler macht das einen Wortbruch nahezu unausweichlich: Wer Ja sagt zu einem zweiten UN-Beschluss, der muss deshalb zwar noch keine eigenen Truppen stellen.

Nun treibt der Konflikt auf eine zweite UNResolution zu, diesmal wohl mit Gewaltandrohung versehen. Für den Kanzler macht das einen Wortbruch nahezu unausweichlich: Wer Ja sagt zu einem zweiten UN-Beschluss, der muss deshalb zwar noch keine eigenen Truppen stellen. Wer aber Ja sagt zu einer UN-gedeckten Kriegsdrohung, der erklärt den Militäreinsatz doch zu dem, was er ist: ein allerletztes, aber taugliches Mittel.

-

Zur Startseite