zum Hauptinhalt

Politik: CSU-Abgeordneter für Gleichstellung

Schwule und lesbische Lebensgemeinschaften sollen nach Ansicht des CSU-Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Uhl künftig teilweise mit kinderlosen Ehepaaren gleichgestellt werden. Dies betreffe Fragen des Erbschaftsrechts, das Auskunftsrecht sowie den Krankenbesuch im Falle von Schwerstverletzten.

Schwule und lesbische Lebensgemeinschaften sollen nach Ansicht des CSU-Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Uhl künftig teilweise mit kinderlosen Ehepaaren gleichgestellt werden. Dies betreffe Fragen des Erbschaftsrechts, das Auskunftsrecht sowie den Krankenbesuch im Falle von Schwerstverletzten. Die Gleichstellung dürfe sich jedoch keinesfalls auf die Adoption von Kindern und das Steuerrecht erstrecken. Im Februar war ein Konzept des Bundesfinanzministeriums bekannt geworden, das eine weitgehende steuerrechtliche Gleichstellung homosexueller Lebensgemeinschaften vorsieht.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false