zum Hauptinhalt

Politik: Flughafenchef will nachts mehr Flüge

Berlin - Der Chef der Berliner Flughäfen, Dieter Johannsen-Roth, hat am Freitag angekündigt, „in Zusammenarbeit mit unseren Airline-Kunden den klaren Bedarfsnachweis zu führen“, dass auf dem neuen Großflughafen Schönefeld auch zwischen 22 und 24 Uhr und von 5 bis 6 Uhr geflogen werden muss. Angesichts des harten Wettbewerbs der Luftverkehrsbranche sei dies notwendig.

Berlin - Der Chef der Berliner Flughäfen, Dieter Johannsen-Roth, hat am Freitag angekündigt, „in Zusammenarbeit mit unseren Airline-Kunden den klaren Bedarfsnachweis zu führen“, dass auf dem neuen Großflughafen Schönefeld auch zwischen 22 und 24 Uhr und von 5 bis 6 Uhr geflogen werden muss. Angesichts des harten Wettbewerbs der Luftverkehrsbranche sei dies notwendig. Neben dem strikten Nachtflugverbot zwischen Mitternacht und 5 Uhr hat das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil zu Schönefeld auch die so genannten „Nachtrandzeiten“ wegen der Lärmbeeinträchtigung in Frage gestellt.

-

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false