zum Hauptinhalt
Mwai Kibaki
© dpa

Kenia: Kibaki ernennt neues Kabinett

Der umstrittene kenianische Präsident Kibaki hat heute überraschend sein neues Kabinett ernannt. Die neue Regierung repräsentiere eine "breite Plattform", berichtete Kibaki den Medien.

Zu seinem Stellvertreter und Innenminister ernannte Mwai Kibaki Kalonzo Musyoka, der bei den Präsidentenwahlen gegen ihn angetreten war und auf den dritten Platz kam. Repräsentanten der Opposition von Kibakis Rivalen Raila Odinga sind nicht im Kabinett vertreten.

Die Ernennung des neuen Kabinetts erfolgte unmittelbar vor der Ankunft des ghanaischen Präsidenten John Kufuor in Nairobi. Kufuor, der auch Vorsitzender der Afrikanischen Union ist, will im Machtkonflikt zwischen Kibaki und Odinga vermitteln. Odinga erkennt Kibakis Wahlsieg nicht an und wirft ihm Wahlfälschung vor. (hu/dpa)

Zur Startseite