zum Hauptinhalt
Ein Tag im Krieg
© privat, Montage: Manuel Kostrzynski

Ein Tag im Ukraine-Krieg live – das Multimedia-Projekt zum Nachlesen: „Es riecht ganz stark nach Krieg“, sagt er. Dann fällt ein Schuss

Der Tagesspiegel begleitete einen Tag lang live sechs Menschen aus der Ukraine in ihrem Kriegsalltag – von Charkiw bis Lwiw. Der Tag zum Nachlesen.

Seit 36 Tagen herrscht Krieg in der Ukraine. Die russische Invasion kostet täglich etliche Leben, vier Millionen Menschen haben bereits das Land verlassen. Wie sieht das Leben derer aus, die bewusst in ihrer Heimat bleiben? Sechs Ukrainerinnen und Ukrainer dokumentieren einen Tag lang in unserem Live-Blog ihren Kriegsalltag in Kiew, Charkiw, Odessa, Lwiw – und dort, wo normalerweise keine Berichte entstehen.

Unsere Blogger treffen auf Flüchtlinge, die Tango tanzen. Auf brennende Häuser in Charkiw. Erschrecken vor den Schüssen direkt an der Front. Und freuen sich an den kleinen Dingen im Kriegsalltag: Eis am Stiel. Alle Eindrücke haben sie in Videos, Fotos und Statements festgehalten, die wir hier dokumentieren:

Vladislav Bolsun, Tetyana Kostorna, Taras Topolia, Olena Kravtchenko, Olena Kontsevych, Maria Avdeeva

Zur Startseite